Trinkwasserverordnung (TrinkwV) - Umgang mit mikrobiologischen Problemen in Immobilien

07-83: TrinwV Mikrobiologie
Legionellen, Psudomaden - Probenahme - Gefährdungsanalyse - Sanierung
Ziel
Neben korrosionschemischen Anforderungen an die Materialien (Kupfer, Nickel, Blei) fordert die Trinkwasserverordnung (TrinkwV) die Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik für die mikrobiologischen Problemkeime Legionellen und Pseudomonas aeruginosa, nicht nur in medizinischen Einrichtungen. Die TrinkwV fordert deshalb regelmäßige Trinkwasseranalysen von den Gebäudebetreibern ein (ein bis dreijährige Intervalle). Im Fokus steht dabei insbesondere der technische Maßnahmenwert (100 KBE/100 ml Wasser Legionella spezies). Bei Überschreitung dieses Maßnahmenwerts muss der Inhaber bzw. der Betreiber einer Trinkwassererwärmungsanlage unverzüglich handeln und gemäß § 16 Abs. 7 Nr. 2 der TrinkwV eine fachlich qualifizierte Gefährdungsanalyse in Anlehnung an die „VDI/BTGA/ZVSHK Hygiene in Trinkwasser-Installationen, Blatt 2 Gefährdungsanalyse“, durchführen lassen. Unter Berücksichtigung der einschlägigen Regelungen (DIN-Normen, VDI-Richtlinien, DVGW-Arbeitsblätter) und den Empfehlungen des Umweltbundesamts befasst sich das Seminar mit den wichtigen Fragen zu diesem Thema. Die häufigsten Ursachen einer Legionellenkontamination werden an Praxisbeispielen behandelt. Weiterhin zeigen wir Ihnen die Erfordernisse an eine zielführende Sanierung unter Beachtung der einschlägigen Regelwerke auf und diskutieren die aufkommenden Fragen im Plenum.
07-83: TrinwV Mikrobiologie
  • Überschreitung des technischen Maßnahmenwerts für Legionellen, Teil I - Rechtlicher Rahmen
    • Juristische Bewertung zum Thema - aus hygienischer Sicht
  • Überschreitung des technischen Maßnahmenwerts für Legionellen, Teil II - Probenentnahme
    • Fehler und deren Auswirkungen
    • Akkreditierte Labore
    • Handlungsbedarf
  • Überschreitung des technischen Maßnahmenwerts für Legionellen, Teil III - Gefährdungsanalyse
    • Anforderungen
  • Überschreitung des technischen Maßnahmenwerts für Legionellen, Teil IV - Häufige Mängel
  • Überschreitung des technischen Maßnahmenwerts für Legionellen, Teil V - Abhilfemaßnahmen
    • Handlungsbedarf
    • Umgang mit Desinfektionsverfahren und Umgang mit Sterilfiltern
    • Pseudomonas aeruginosa - ein weiterer Problemkeim mit ähnlichen Konsequenzen
  • Zusammenfassung, Fragerunde, Diskussion
Zielgruppe
Wassermonteure, haustechnisches Fachpersonal, Verantwortliche Personen im Facility Management
Abschluss
TÜV-Teilnahmebescheinigung
Leistungen
Im Preis sind Seminargetränke, Mittagessen und Teilnehmerunterlagen enthalten.
Hinweise
Dieses Seminar wird auch als Fortbildung anerkannt.

Buchung
p.P.

Aktuell liegen keine Veranstaltungstermine für dieses Seminar vor.

Seminare mit Durchführungsgarantie
Mit diesem Symbol gekennzeichnete Termine finden definitiv statt. Somit besteht für Sie absolute Planungssicherheit bzgl. Termin & Ort. Aufgrund der hohen Nachfrage bei diesen Seminaren empfehlen wir Ihnen eine frühzeitige Buchung. 
Last-Minute-Rabatt
Early-Bird-Rabatt
Die so gekennzeichneten Seminare werden als Webinar durchgeführt.
Dieser Termin findet als Präsenz- und Online-Seminar statt
Jetzt buchen!

Inhouse-Seminare

Alle unsere Seminare lassen sich auch in Ihrem Unternehmen durchführen. Gerne stimmen wir diese individuell mit Ihnen ab.


Inhouse-Lösung anfragen